Tierpräparation Waltrop
 
  •  

    Inhaber
    Michael Hesse-Siebigteroth
    Auf der Ronnenheide 48
    45731 Waltrop

    Telefon: 02309 . 409475
    Mobil: 0173 . 2654895 (Michael Hesse)
    E-Mail: info@tierpraeparation-waltrop.de
    Internet: www.tierpraeparation-waltrop.de


     

    Öffnungszeiten:

    Montag-Donnerstag    9.00-18.00 Uhr
    Freitags nur nach Vereinbarung


     

    Rechtliche Hinweise:

    Steuernummer: 340/5130/2115

    AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen)

    Datenschutzerklärung


 


 

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Tierpräparation Waltrop, Inh. Michael Hesse-Siebigteroth

1. Zur Präparation gegebene Tiere werden bis zum Beginn des Präparierens unter Vorbehalt angenommen. Stellt sich bei Beginn und während der Präparation heraus, daß eine fachlich einwandfreie Arbeit aufgrund der bereits fortgeschrittenen Verwesung oder aus anderen Gründen nicht möglich ist, hat der Präparator dem Auftraggeber dies unverzüglich mitzuteilen. Für die bis dahin ausgeführten Arbeiten und Prüfungen hat der Präparator einen Vergütungsanspruch von bis zu 1/3 des Preises der üblichen Vergütung.

Der Auftraggeber ist verpflichtet, innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der schriftlichen Mitteilung über die Unmöglichkeit des Präparierens, das von ihm übergebene Tier zurückzunehmen. Sollte der Auftraggeber auch nach Setzen einer Nachfrist von einer Woche das übergebene Tier nicht abholen, kann der Präparator für jeden Tag des Verzuges eine Aufbewahrungspauschale in Höhe von 2,00 EUR verlangen.

Zwischen den Beteiligten wird ein Vertrag durch die Unterschriftsleistung auf einer Auftragsbestätigung geschlossen, die vor Beginn der Arbeiten unterzeichnet wird. Mit Unterzeichnung dieser Auftragsbestätigung werden zugleich die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Präparators anerkannt.

2. Ein Werkvertrag kommt nur dann zu Stande, wenn die Hälfte des Werklohnes als Vorschuss gezahlt wird.

3. Die Lieferzeit für Präparationen wird individuell, in Abhängigkeit vom Zustand des Tieres, vereinbart. Kommt eine solche Vereinbarung nicht zu Stande, gilt eine Lieferzeit von 9 Monaten. Sollte diese Frist (gleich aus welchem Grund) versäumt werden, gilt bis zu einem Jahr der in der Auftragsbestätigung genannte Preis, der nicht erhöht wird.

4. Nach Fertigstellung des Präparates erfolgt eine telefonische oder schriftliche Benachrichtigung an den Auftraggeber, der verpflichtet ist, das Präparat innerhalb von 4 Wochen abzuholen und den restlichen Kaufpreis zu zahlen. Bei Nichteinhaltung wird das Präparat längstens 1 Jahr aufbewahrt und dann veräußert. Die Anzahlung und der erzielte Erlös werden zunächst zur Deckung der Unkosten verwendet, der Restbetrag wird an den Auftraggeber ausgekehrt.

5. Es gelten die laut ausgelegter Preisliste genannten Preise ohne, daß es einer besonderen Festlegung bedarf. Ändern sich nach Vertragsschluß maßgebliche Faktoren der Preisbildung (z.B. Umsatzsteuer), so wird der Preis entsprechend angepasst, es sei denn, es ist ein endgültiger Preis (Fixpreis) vereinbart.
Kommt der Auftraggeber mit Zahlungen in Verzug, so kann der Präparator, nach einer angemessenen Nachfrist von 10 Tagen, Verzugszinsen in Höhe von 5% Punkten über dem Diskontsatz zuzüglich der jeweiligen Umsatzsteuer berechnen.

Bei Versand des Präparates trägt der Auftraggeber die damit verbundenen Kosten.

6. Der Präparator gewährleistet eine den jeweiligen Stand der Technik entsprechende Fehlerfreiheit in Werkstoff und Werkarbeit. Bei Herstellung der Präparate werden diese mit einem Mittel zum Schutz vor Insektenbefall ausgerüstet. Bei Präparationen sind leichte Form- und Farbabweichungen naturbedingt und bei den Bearbeitungsprozessen nicht zu verhindern. Solche Veränderungen berechtigen nicht zur Erhebung von Mängelrügen.
Der Auftraggeber hat das Präparat bei der Übergabe zu prüfen. Stellt er innerhalb von 8 Tagen erhebliche Mängel fest, kann der Präparator diese nachbessern. Sollten die Mängel nicht innerhalb von 30 Tagen beseitigt sein, kann der Auftraggeber die Abnahme verweigern.

7. Die Vertragsparteien erkennen an, daß Tierpräparate Naturprodukte sind, die einer gewissen Pflege, Säuberung und Aufbewahrung bedürfen. Eine Haftung wegen natürlicher Abnutzung, sowie für Schäden infolge fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung, sowie für Umwelteinflüsse (z.B. Feuchtigkeit) ist beim Vorliegen solcher Schäden ausgeschlossen.

8. Erfüllungsort für Verbindlichkeiten aus Werkverträgen sowie Kaufverträgen mit dem Präparator ist Waltrop.
Gerichtsstand für Streitigkeiten aus dem Vertrag ist das zuständige Gericht in Recklinghausen.

9. Sollte eine getroffene Bestimmung unwirksam sein oder sich als unwirksam erweisen, so tritt an die Stelle der unwirksamen Bestimmung eine Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gebrachten Parteiwillen am nächsten kommt. Die Unwirksamkeit einer Bestimmung berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen.

 

Datenschutzerkläung

Die Nutzung unserer Seite ist ohne eine Angabe von personenbezogenen Daten möglich. Für die Nutzung einzelner Services unserer Seite können sich hierfür abweichende Regelungen ergeben, die in diesem Falle nachstehend gesondert erläutert werden. Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Name, Anschrift, E-Mail, Telefonnummer, u.ä.) werden von uns nur gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts verarbeitet. Daten sind dann personenbezogen, wenn sie eindeutig einer bestimmten natürlichen Person zugeordnet werden können. Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden Sie im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG). Nachstehende Regelungen informieren Sie insoweit über die Art, den Umfang und Zweck der Erhebung, die Nutzung und die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch den Anbieter

Tierpräparation Waltrop
Inhaber Michael Hesse-Siebigteroth
Auf der Ronnenheide 48
45731 Waltrop

Telefon 02309/409475

E-Mail info@tierpraeparation-waltrop.de

Wir weisen darauf hin, dass die internetbasierte Datenübertragung Sicherheitslücken aufweist, ein lückenloser Schutz vor Zugriffen durch Dritte somit unmöglich ist.

Serverdaten

Aus technischen Gründen werden u.a. folgende Daten, die Ihr Internet-Browser an uns bzw. an unseren Webspace-Provider übermittelt, erfasst (sogenannte Serverlogfiles):

- Browsertyp und -version
– verwendetes Betriebssystem
– Webseite, von der aus Sie uns besuchen (Referrer URL)
– Webseite, die Sie besuchen
– Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs
– Ihre Internet Protokoll (IP)-Adresse.

Diese anonymen Daten werden getrennt von Ihren eventuell angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert und lassen so keine Rückschlüsse auf eine bestimmte Person zu. Sie werden zu statistischen Zwecken ausgewertet, um unseren Internetauftritt und unsere Angebote optimieren zu können.

Cookies

Beim Betreten oder Verwenden unserer Website werden keine Cookies an den Browser übertragen.

Kontaktmöglichkeit

Wir bieten Ihnen auf unserer Seite die Möglichkeit, mit uns per E-Mail und/oder über ein Kontaktformular in Verbindung zu treten. In diesem Fall werden die vom Nutzer gemachten Angaben zum Zwecke der Bearbeitung seiner Kontaktaufnahme gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ein Abgleich der so erhobenen Daten mit Daten, die möglicherweise durch andere Komponenten unserer Seite erhoben werden, erfolgt ebenfalls nicht.

Auskunft/Widerruf/Löschung

Sie können sich aufgrund des Bundesdatenschutzgesetzes bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten und deren Berichtigung, Sperrung, Löschung oder einem Widerruf einer erteilten Einwilligung unentgeltlich an uns wenden. Wir weisen darauf hin, dass Ihnen ein Recht auf Berichtigung falscher Daten oder Löschung personenbezogener Daten zusteht, sollte diesem Anspruch keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegenstehen.

Muster-Datenschutzerklärung der Anwaltskanzlei Weiß & Partner

Außer Abschnitt “Cookies”